Das Coronavirus im Schulzimmer

Wegen dieser Corona-Pandemie wurde mein Kurs «FA Immobilienvermarktung» ab April auf dem virtuellen Weg weitergeführt. Digitale Kommunikationstools wie Microsoft Teams, Zoom oder Skype haben aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl zu diversen Problemen geführt. Dies wirkte sich unter anderem mit schlechten Ton- und Bildleistungen aus und mit zunehmenden Konzentrationsmängeln bei einigen Studenten.

Aufgrund der geringen persönlichen Interaktion zwischen Studenten und Dozenten sowie des stundenlangen Starrens auf den Bildschirm war die Ermüdung eine logische Folge. Trotz grossen Engagements und Bemühungen der Schulleitung war die Mehrzahl der Studenten mit dem Vorgehen nicht zufrieden. Aus Sicht der Studierenden wurden die Lehrkräfte unzureichend mit professionellem Material – wie Laptops, Webcams und Mikrofonen – ausgestattet. Die Lehrkräfte mussten den extrem straffen Lehrplan und den damit verbundenen Schulstoff innerhalb der vorgegebenen Unterrichtsblöcke richtiggehend durchquetschen. Es ist somit naheliegend, dass diese beiden Faktoren – schlechtes Material und Zeitdruck – zu grosser Unzufriedenheit der Studierenden führten.

Glücklicherweise darf nun seit kurzer Zeit wieder physischer Unterricht durchgeführt werden. Natürlich gilt es, Abstand zu halten und im Schulgebäude die Maske zu tragen. Es ist für mich auf jeden Fall ein schönes Gefühl, die Klassenkammeraden nach so langer Zeit wiederzusehen.

Ich hoffe doch sehr, dass dieser Zustand nun bis zu den Prüfungen im Frühjahr 2021 bestehen bleibt und die Schüler von den bevorstehenden Unterrichtsstunden noch möglichst viel profierten können.

Zudem bin ich froh, dass ich bei fachlichen Fragen immer auf unsere erfahrenen Teammitglieder bei GRIBI Vermarktung AG zählen kann. Danke an mein Team!

Tim Feuz, 14.10.2020

Coronavirus

Aufgrund der neuesten Richtlinien geben wir bekannt, dass unsere Agenturen ab sofort geschlossen sind. Für verschiedene Dienstleistungen stehen wir natürlich nach vorgängiger Terminvereinbarung auch gerne persönlich zur Verfügung.

Alle unsere Abteilungen stehen Ihnen weiterhin per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

Auf der Website finden Sie alle unsere Dienstleistungen und die Kontakte unserer Agenturen.

Unsere Präventionsmaßnahmen

Ok